Erster Platz in Bayern: Josefinum hat die meisten Geburten

In der KJF-Klinik Josefinum kamen im vergangenen Jahr 3300 Babys zur Welt. (Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin)
In der KJF-Klinik Josefinum kamen im vergangenen Jahr 3300 Babys zur Welt. (Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin)
In der KJF-Klinik Josefinum kamen im vergangenen Jahr 3300 Babys zur Welt. (Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin)
In der KJF-Klinik Josefinum kamen im vergangenen Jahr 3300 Babys zur Welt. (Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin)
In der KJF-Klinik Josefinum kamen im vergangenen Jahr 3300 Babys zur Welt. (Foto: KJF Augsburg / Carolin Jacklin)

Das Josefinum war 2023 das geburtenstärkste Krankenhaus in Bayern. Wie die Klinik, die zur Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg gehört, mitteilt, erblickten im vergangenen Jahr insgesamt 3300 Kinder in dem Krankenhaus im Stadtteil Oberhausen das Licht der Welt. Damit belege das Josefinum in Bayern Platz eins und bundesweit den fünften Platz.

Trotz rückläufiger Geburtenzahlen in Deutschland bleibe die Zahl der Entbindungen im Josefinum stabil und erreiche nahezu Vorjahresniveau. Dies sei „kein Zufall, sondern das Ergebnis des Engagements aller Mitarbeitenden, ihrer herausragenden Expertise und modernster Infrastruktur”, heißt es von Sebastian Stief, Geschäftsführer der Klinik. Er sieht in den Zahlen eine „wertvolle Bestätigung unserer Arbeit”. Das Josefinum ist, neben der Kinderklinik an der Uniklinik, die zweite große Kinderklinik in Augsburg und hat als Perinatalzentrum die höchste Versorgungsstufe. Dadurch können auch komplexere Fälle betreut und behandelt werden.

north